Termine

26 Mai 2019 00:00
125 Jahre FF Alkofen
15 Jun 2019 19:00
Stoabruchfest FF Neußerling
16 Jun 2019 10:00
Stoabruchfrühschoppen FF Neußerling

Notrufnummern

Polizei   110
Feuerwehr   112
Rettungsdienst   112
ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117
Giftnotruf München 089 19240

Aktiv/Übungen

25 Apr 2019 19:00
Einsatzübung Hofmark
30 Apr 2019 19:30
Funkübung KBM Bereich 4.3
11 Mai 2019 09:00
Ersthelfer Auffrischung

Letzte Einsätze

THL
15.03.2019 um 23:55 Uhr
Zenting
weiterlesen
THL
11.03.2019 um 02:15 Uhr
Deichselberg
weiterlesen
THL
10.03.2019 um 21:30 Uhr
Deichselberg
weiterlesen

Wetter

Wetterwarnung für Kreis und Stadt Passau :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 22/04/2019 - 14:48 Uhr

Besucher

Heute 18

Gestern 20

Woche 18

Monat 508

Insgesamt 39957

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Am 10.04.2019 fand in Lindach bei Kirchberg v. W. die diesjährige Frühjahrsübung statt.

Angenommen wurde ein Brand Bauernhof B4 mit Tieren in Gefahr.

Die erst eintreffende Feuerwehr Kirchberg v. W., welche auch die zuständige Ortsfeuerwehr ist übernahm die Einsatzleitung. Nach einer ersten Lage wurden aufgrund der mangelnden Wasserversorgung und Brandbekämpfung die Feuerwehren Otterskirchen, Haselbach, Tiefenbach, Aicha v. W., Weferting und Eging am See mit der Drehleiter nachgefordert.

Es wurde von der Nordseite und von der Südseite jeweils eine Löschwasser Förderleitung mit je ca. 600m Länge zur Brandbekämpfung und zur Versorgung der Drehleiter aufgebaut. Zudem waren mehrere Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt

Bei dieser Übung wurde auch zum ersten Mal die Führungsunterstützung aus Otterskirchen, welche bei größeren Schadenslagen zum Einsatz kommt angefordert.

Ziel der Übung war die Überprüfung der Löschwasserversorgung sowie erste Erkenntnisse zur Führungsunterstützung zu erhalten.

Nach Ende der Übung lobte der örtlich zuständige Kommandant Josef Sattler die gute Zusammenarbeit der beteiligten Wehren und erwähnte die starke Entlastung des Einsatzleiters durch die Führungsunterstützung, welche sich vorwiegend um den Funkverkehr mit der Leitstelle und Einsatzleiter, Nachrückeordnung sowie operative Aufgaben und die Atemschutzsammelstelle kümmerte

 

Fotostrecke