Termine

24 Dez 2019 13:00
Friedenslicht
18 Jan 2020 19:30
Generalversammlung 2020
15 Feb 2020 05:30
Tagesskiausflug

Notrufnummern

Polizei   110
Feuerwehr   112
Rettungsdienst   112
ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117
Giftnotruf München 089 19240

Aktiv/Übungen

30 Dez 2019 15:30
Turmweihnacht

Letzte Einsätze

THL
Einsatzfoto THL3 VU Person eingeklemmt
15.11.2019 um 18:10 Uhr
Hofinger Holz
weiterlesen
THL
13.11.2019 um 10:30 Uhr
Ebersberg
weiterlesen
Sicherheitswache
11.11.2019 um 08:52 Uhr
Otterskirchen
weiterlesen

Wetter

Wetterwarnung für Kreis und Stadt Passau :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Besucher

Heute 35

Gestern 101

Woche 35

Monat 924

Insgesamt 48543

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

eiko_icon eiko_list_icon B4 Brand Industrie

Brandeinsatz > Industriebetrieb
Brand
Zugriffe 927
Einsatzort Details

Eging am See
Datum 21.08.2019
Alarmierungszeit 07:55 Uhr
Einsatzende 12:00 Uhr
Einsatzdauer 4 Std. 5 Min.
Alarmierungsart Sirene und FME
Einsatzleiter FF Eging am See
Mannschaftsstärke 14
eingesetzte Kräfte

FF Otterskirchen
FF Windorf
    FF Rathsmannsdorf
      FF Schwarzhöring
        FF Kirchberg v. Wald
          FF Tiefenbach
            FF Aicha v. Wald
              FF Eging a. See
                FF Garham
                  FF Vilshofen a. d. Donau
                    FF Nammering
                      FF Fürstenstein
                        Rettungsdienst
                          Notarzt
                            KBI Florian Passau Land 4
                              Polizei
                                KBM Florian Passau Land 4.1
                                  FF Schöllnach
                                    Fach KBM Atemschutz Florian Passau Land 1.2
                                      KBR Florian Passau Land 1
                                        FF Vilshofen
                                          FF Thannberg
                                            FF Außerrötzing
                                              FF Aussernzell
                                                Fahrzeugaufgebot   TLF 16/25 Otterskirchen 21/1  MZF Otterskirchen 11/1  GW-L1 Otterskirchen 55/1
                                                Brand

                                                Einsatzbericht

                                                Bei einem Großbrand am Mittwochmorgen in Eging am See (Landkreis Passau) ist eine Lagerhalle in einem Gewerbegebiet komplett zerstört worden. Vermutlich entstand dabei ein Schaden von mehreren Millionen Euro. Verletzte gab es nach Angaben der Rettungseinsatzkräfte nicht, jedoch seien acht Firmenmitarbeiter und Feuerwehrkräfte wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung untersucht und teilweise vorsorglich behandelt worden. Wegen der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung wurde aufgerufen, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten.

                                                Das Feuer war gegen 7.45 Uhr von Mitarbeitern entdeckt worden. Fünf Minuten später stand das ganze Gebäude in Flammen. 14 Feuerwehren bekämpften mit 160 Einsatzkräften den Großbrand. Sie hatten das Feuer gegen 9.20 Uhr unter Kontrolle. Das Großaufgebot verhinderte in Verbindung mit einer massiven Brandschutzmauer, dass das Feuer auf das direkt angrenzende Firmenbüro übergriff. Zwei benachbarte Wohnhäuser wurden vorsorglich geräumt, auch sie blieben von den Flammen verschont. Derzeit laufen die Nachlöscharbeiten. Die Einsatzkräfte reißen die Metallwände der Halle ein, um Glutnester aufzuspüren und zu löschen.

                                                Foto: Baumgartl
                                                Foto: Baumgartl
                                                 

                                                Nach PNP-Information dürfte der Schaden mehrere Millionen Euro betragen. Die Halle wurde samt Inhalt – Fahrzeuge, Geräte, Spezialwerkzeug, Kabel und Rohre in allen Variationen – völlig zerstört. Sie diente als zentrales Lager der Firma GSI. Das Eginger Unternehmen beschäftigt laut Firmenchef Werner Aicher 100 Mitarbeiter und erledigt für seine Kunden die Planung, Ausführung, Sanierung und Störungsbeseitigung bei der Versorgung mit Wasser, Gas, Strom und Telekommunikation.

                                                Die Kripo übernahm noch am Vormittag die weiteren Ermittlungen, derzeit ist die Brandursache noch unklar.

                                                 

                                                sonstige Informationen

                                                Einsatzbilder